Produktklassen

Die Schadstoffprüfungen nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® orientieren sich immer am jeweiligen Verwendungszweck der Textilien. Deshalb gilt der Grundsatz:

Je intensiver der Hautkontakt eines Textils (und je empfindlicher die Haut), desto höhere humanökologische Anforderungen müssen erfüllt werden.

Entsprechend werden erfolgreich überprüfte Textilprodukte vier unterschiedlichen Produktklassen zugeordnet:

Produktklasse I:
Textilien und textile Spielwaren für Babys und Kleinkinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr, z. B. Unterwäsche, Strampler, Bettwäsche, Bettwaren, Stofftiere etc.

Produktklasse II:
Textilien, die bei bestimmungsgemäßem Gebrauch mit einem großen Teil ihrer Oberfläche direkt mit der Haut in Kontakt kommen, z. B. Unterwäsche, Bettwäsche, Frottierwaren, Hemden, Blusen etc.

Produktklasse III:
Textilien, die bei bestimmungsgemäßem Gebrauch nicht oder nur mit einem kleinen Teil ihrer Oberfläche in Kontakt kommen, z. B. Jacken, Mäntel, Einlegematerialien etc.

Produktklasse IV:
Ausstattungsmaterialien für Dekorationszwecke wie Tischwäsche und Vorhänge, aber auch textile Wand- und Bodenbeläge etc.