FAQs für Konsumenten

OEKO-TEX® verkauft oder produziert keine Produkte. Wir prüfen und zertifizieren Textil- und Lederartikel.

OEKO-TEX® verkauft oder produziert keine Produkte. Wir prüfen und zertifizieren Textil- und Lederartikel. Wenn Sie Beschwerden zu Ihrem Produkt haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Händler oder Hersteller. 

Mit unserem Label Check können Sie überprüfen, ob die Zertifizierung gültig ist. Geben Sie dazu einfach die Labelnummer in das entsprechende Feld ein.

Achten Sie auf die Gross- und Kleinschreibung. Geben Sie die Labelnummer mit Sonderzeichen und Leerzeichen ein. Geben Sie die Nummer ohne den Namen des Prüfinstituts ein. Wenn trotz korrekter Eingabe der Labelnummer kein Ergebnis gefunden wird, kontaktieren Sie uns.

Der Status „under review“ (auf Deutsch: wird überprüft) bedeutet, dass sich das Zertifikat im Prozess der Verlängerung befindet und die Proben für die nächste einjährige Laufzeit überprüft und getestet werden. 

OEKO-TEX® Zertifikate sind ein Jahr gültig und die vom Zertifikat abgedeckten Artikel und Materialien werden danach erneut unter Berücksichtigung des aktuellen Kriterienkatalogs in einem unserer unabhängiger Partnerprüflabore getestet. 

Wenn das Geschäft das Produkt als zertifiziert beworben hat, muss entweder die Verpackung oder das Produkt selbst das Label mit der individuellen Produkt ID aufweisen. Ist dies nicht der Fall, kontaktieren Sie uns bitte mit einem Link zum Produkt.

Die Grenzwerte des OEKO-TEX® STANDARD 100 und OEKO-TEX® LEATHER STANDARD sind konform mit den relevanten Einträgen in Anhang XVII und Anhang XIV der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH).

Alle textil- und lederrelevanten Stoffe aus der Kandidatenliste besonders besorgniserregender Stoffe (SVHC) der Europäischen Chemikalienagentur werden durch den OEKO-TEX® STANDARD 100 und den OEKO-TEX® LEATHER STANDARD abgedeckt und stellen somit sicher, dass entlang der Lieferkette keine Kommunikationspflichten bezüglich der SVHC-Stoffe erforderlich sind. Für einige seltene Beispiele, in denen SVHC-Stoffe vorhanden sind und aufgrund technischer Beschränkungen nicht vermieden werden können, wird dies jedoch klar im Geltungsbereich des Zertifikats angegeben und unterstützt somit die Kommunikationspflicht.

Die Einhaltung der Verordnung (EU) 2019/1021 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 über persistente organische Schadstoffe (POPs-Verordnung) ist ebenfalls gewährleistet.

Der OEKO-TEX® STANDARD 100 hat vergleichbare Produktklassen und erfüllt alle Grenzwerte der GB 18401. Allerdings enthält die GB 18401 auch Kennzeichnungsanforderungen, die nicht Teil des OEKO-TEX® STANDARD 100 Kriterienkatalogs sind.

Darüber hinaus überwacht das OEKO-TEX® Team regelmäßig die AFIRM (Apparel and Footwear International RSL (Restricted substance list) Management Group), die ZDHC-Liste (Zero Discharge of Hazardous Chemicals) sowie andere relevante gesetzliche Regelungen und MRSL/RSL-Listen von Interessengruppen