Wir sind weltweit für Sie da

OEKO-TEX® besteht aus 18 unabhängigen Instituten in Europa und Japan und ihren Kontaktbüros auf der ganzen Welt, die Ihnen für Textil- und Lederprüfungen oder weitere technologische Aufgabenstellungen zur Verfügung stehen.

AITEX® Instituto Tecnológico Textil (Spanien)

AITEX (The Textile Industry Research Association) ist ein privater Forschungsverein, der unter anderem Charakterisierungsprüfungen und Zertifizierungen von Textilartikeln und -materialien in den Bereichen Mode und Bekleidung, Gesundheit und Medizin, Hygiene und Kosmetik, Berufsbekleidung, persönliche Schutzausrüstung, Sport und Freizeit, öffentlicher Verkehr, Automobilindustrie, Marine, Luftfahrt, Bauwesen und Konstruktion sowie Sportböden durchführt.

Die Kernaufgabe des Instituts ist es, technisches Know-how und Wissen an die Textilproduzenten zu vermitteln, damit sie wettbewerbsfähiger werden, mehr Wert schaffen und Zugang zu neuen Geschäftsmöglichkeiten erhalten. Zu diesem Zweck fördert das Institut die Modernisierung und neue Technologien durch FuE-Projekte und im Allgemeinen durch alle Aktivitäten, die zum industriellen Fortschritt des Sektors beitragen. AITEX bietet den Herstellern auch die notwendigen und geeigneten Produktzertifizierungen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können und in Nischenmärkten mit hoher Wertschöpfung Fuß zu fassen.

Centexbel (Belgien)

Belgische Textilkompetenz seit 1950: Das unabhängige Forschungsinstitut Centexbel hat sich darauf spezialisiert, Wissen zu generieren, das die textil- und kunststoffverarbeitende Industrie beim Aufbau einer nachhaltig erfolgreichen Zukunft unterstützt. In der Gründungszeit zunächst nur auf Belgien beschränkt, stehen die weitreichenden technologischen Kompetenzen von Centexbel nun der Textilbranche in ganz Europa zur Verfügung.

Zu den wichtigsten Aktivitäten von Centexbel gehören Forschung und Entwicklung in den Bereichen intelligente Textilien, Recycling, Oberflächenmodifizierung, Polymere und Materialcharakterisierung. Dienstleistungen wie Prüfung und Zertifizierung von textilen Materialien erfolgen mithilfe modernster Instrumente und Labore. Beim Austausch von Wissen und der Vermittlung von Forschungsergebnissen pflegt Centexbel vertrauensvolle Kontakte zu europäischen Industrieunternehmen. Für viele Textilunternehmen in Europa ist das unabhängige Kompetenzzentrum Centexbel zu einem wichtigen Partner für die Produktentwicklung und Qualitätssicherung geworden.

Centrocot (Italien)

Das Kompetenzzentrum Centrocot mit Sitz in Busto Arsizio - Italien, unterstützt mit über 90 Mitarbeitern seit über dreißig Jahren Unternehmen der Textil- und Modebranche bei der Entwicklung von Produkten und Prozessen sowie bei deren Kontrolle und Zertifizierung. Mit mehr als 1.800 Labortests, 529 akkreditiert von Accredia - ILAC, arbeitet Centrocot an Textilinnovationen, die alle Schlüsselfaktoren einer sicheren Produktionskette wie Technik, Umwelt, Wirtschaft und Soziales berücksichtigen; Centrocot bietet qualifizierte Forschungs-, Test- und Akkreditierungsdienstleistungen in den Bereichen Textil, Bekleidung, Zubehör, technische Textilien, Möbel, Leder, Verpackung, Lebensmittelkontakt, Kunststoffe und Chemikalien und verwandten Industrien an. Darüber hinaus entwickelt die Bildungsabteilung ständig modernste Ausbildungsmethoden, um sowohl junge Techniker als auch erfahrene Fachleute auszubilden, um den Anforderungen der aktuellen Modebranche besser gerecht zu werden.

CITEVE (Portugal)

CITEVE - Technologisches Zentrum für die Textil- und Bekleidungsindustrie Portugals - ist ein Forschungs- und Prüfinstitut mit Sitz in Portugal und Büros auf 4 Kontinenten, das seit 1989 die Wettbewerbsfähigkeit von Textil-, Bekleidungs- und technischen Textilunternehmen unterstützt. CITEVE verfügt über einen intensiven Testservice, der sich in hochmodernen Labors befindet und Tests nach 900+ Standards anbietet. Die Labore sind von internationalen Organisationen akkreditiert, die die internationale Anerkennung von CITEVE sicherstellen. Auf Zertifizierungsebene ist die CITEVE Group neben den eigenen Labels und dem OEKO-TEX® Portfolio eine Europäische Notifizierte Stelle für die Zertifizierung von PSA. Die Einrichtungen von CITEVE umfassen mehrere Labors wie: Physik, Chemie & Toxikologie, Mikrobiologie/Zytotoxikologie/DNA, Fasern, Messtechnik und Produktleistung. Neben Test- und Zertifizierungsdienstleistungen umfasst das Portfolio Forschung, Technologieentwicklung und Prototyping von Produkten und Lösungen mit hoher Technologiekompetenz. Neben modeorientierten Produkten ist CITEVE sehr aktiv in High-Tech-Anwendungen wie Sport, Personenschutz, Automobil, Verteidigung, Lebensraum und Gesundheit.

DTI Danish Technological Institute (Dänemark)

Seit seiner Gründung im Jahr 1906 stellt sich das DTI Danish Technological Institute der Aufgabe, dänische Industrieunternehmen im globalen Wettbewerb zu unterstützen. Als eigenständige und gemeinnützige Einrichtung mit 71 Laboren und mehr als 1.100 Mitarbeitern hat das unabhängige Institut DTI eine einzigartige Position in Dänemark. Mit einem Team aus Spezialisten und mittels hochentwickelter Test- und Laboreinrichtungen gibt das dänische Kompetenzzentrum DTI Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit, an textiltechnischem Wissen und technologischem Fortschritt teilzuhaben. DTI berät bei der Produktentwicklung sowie bei der Ausarbeitung von Anforderungsspezifikationen und bietet hochqualifizierte akkreditierte Tests. Die regelmäßige Zusammenarbeit des DTI mit führenden Forschungs- und Bildungseinrichtungen im In- und Ausland macht das Institut zu einem attraktiven Partner nicht nur für Industrieunternehmen.

FILK Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen (Deutschland)

Das Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen FILK ist ein akkreditiertes Prüflabor und außeruniversitäre Forschungseinrichtung in Deutschland. Hohe Industrienähe und praktische Anwendungsorientierung zeichnen das unabhängige und gemeinnützige Institut FILK besonders aus. Das breite Dienstleistungsangebot bietet sowohl kleinen und mittleren Unternehmen als auch der Industrie konkrete Lösungen an und unterstützt deren Innovationskraft. Dabei speisen die vielfältigen Forschungstätigkeiten des FILK eine umfangreiche Wissensbasis, die kontinuierlich erweitert wird. Besondere Kompetenz hat FILK im Bereich flexibler synthetischer und natürlicher Polymer-Werkstoffe aufgebaut, wie sie etwa Leder, Kunstleder, beschichtete Textilien und andere flexible Verbundmaterialien darstellen. Anwendung finden diese Materialien zum Beispiel im Automobil- und Wohninterieur, bei Schutzbekleidung, bei medizinischen Produkten und in der Agrar- und Bautechnik. Das akkreditierte FILK Prüflabor bietet Materialprüfungen, Analytik und Zertifizierungen an, zu denen auch der LEATHER STANDARD by OEKO-TEX® gehört. Weitere Dienstleistungen sind Werkstoff-Forschung, Beratung, Begutachtung und Weiterbildung.

Hohenstein Textile Testing Institute (Deutschland)

Hohenstein ist seit über 70 Jahren auf die Prüfung, Zertifizierung und Erforschung textiler Produkte aller Art spezialisiert. Als zuverlässiger und unabhängiger Partner offeriert Hohenstein Textilunternehmen umfassende Services aus einer Hand, um die Qualität ihrer Produkte zu verbessern. Dies beinhaltet z.B. Hilfestellung im Rahmen von Produktentwicklungen, Textil-Prüfungen und -Zertifizierungen bis hin zu Produktlabels und Markteinführungsstrategien. In dritter Generation geführt, beschäftigt Hohenstein aktuell ca. 1.000 Mitarbeiter, die ihren Kunden sowohl am Stammsitz in Deutschland als auch in den internationalen Laboren und Auslandsbüros ein breites Spektrum praxisnaher und international anerkannter Prüfungen und Zertifizierungen anbieten. Einen wichtigen Bestandteil bildet dabei das OEKO-TEX® Portfolio. Als bedeutendes Gründungsmitglied von OEKO-TEX® unterstützt Hohenstein Marken, Hersteller und Einzelhändler in allen Belangen nachhaltigen Wirtschaftens entlang der gesamten Wertschöpfungskette und hat sich über die deutschen Grenzen hinaus ein hervorragendes internationales Renommee erarbeitet.

IFTH (Frankreich)

Bereits seit über 60 Jahren unterstützt das französische Kompetenz- und Innovationszentrum IFTH Textil-und Modefirmen. Angefangen bei der Wissensvermittlung von textilem Know-how bis hin zum Transfer von technologischen Kompetenzen begleitet und unterstützt das IFTH Firmen in der Textilbranche, um deren Position im Wettbewerb zu stärken. Im Zentrum der Forschung des IFTH stehen die Entwicklung innovativer Materialien und umweltverträglicher Veredelungsprozesse, nachhaltige Textilkonzepte und die fortschreitende Digitalisierung in der Textilproduktion. Der Erfolg des IFTH liegt in höchster Servicequalität. Das angebotene Spektrum der Dienstleistungen reicht von Produktdesign und Prototyping über Zertifizierungen und Kennzeichnungen bis hin zu Schulungen und technischer Beratung.

Kontinuierlich arbeiten die Fachleute des Kompetenz- und Innovationszentrums IFTH an der Entwicklung neuer Charakterisierungswerkzeuge und an der Verbesserung von Messqualität. Das unabhängige französische Kompetenzzentrum stellt seinen Kunden aus Industrie und Handel ein weltweit einzigartiges Team aus über 180 Experten und ein hochmodernes Equipment zur Verfügung. 

INNOVATEXT® (Ungarn)

Das unabhängige "Textile Engineering and Testing Institute" INNOVATEXT® wurde 1949 gegründet, während der politischen Wende erfolgreich privatisiert und ist heute die bedeutendste Forschungs-, Entwicklungs- und Testbasis der ungarischen Bekleidungsindustrie. INNOVATEXT® gehört seit 2004 zur HOHENSTEIN-Gruppe und stellt seinen internationalen Kunden ein breites Spektrum an Dienstleistungen zur Verfügung. Dazu gehören Qualitätskontrollen, Beratungen im Bereich Umweltschutz, Labortests und Zertifizierungen nach OEKO-TEX® Standards.
Hersteller, Händler und Lieferanten gehören zu den rund 500 Stammkunden in Ost- und Westeuropa, die das Institut seit vielen Jahren betreut. INNOVATEXT® ist das einzige Unternehmen in der Region, das nach EN ISO 17025 akkreditiert ist. Moderne Analysegeräte schaffen ideale Voraussetzungen für Forschung und Entwicklung nach den neuesten Standards der Textilindustrie, von denen Kunden der gesamten textilen Lieferkette im osteuropäischen Raum profitieren.

IW Institut Wlókiennictwa (Polen)

Das IW Textile Research Institute (Instytut Włókiennictwa), das heute Teil des ŁUKASIEWICZ Research Network (drittgrößtes Forschungsnetzwerk Europas) ist, verbindet auf einzigartige Weise Tradition und Spitzentechnologie. Mit 75 Jahren Erfahrung bietet IW seinen Kunden umfassende, auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene textile Lösungen. Dazu gehören wissenschaftliche Forschung, Laboruntersuchungen, technologische Prüfungen und Produktion, Produktzertifizierung, Schulung und Beratung. Die Entwicklung neuer Textilprodukte und -technologien ist eines der Kernelemente der Strategie. IW betreibt wissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit, die zu innovativen technischen und technologischen Lösungen führt und gleichzeitig nachhaltiges Wachstum und Umweltschutz sowie die Verbesserung der Lebensqualität des Menschen fördert. Das Textilforschungsinstitut IW besteht aus fünf Forschungsabteilungen, die interdisziplinäre wissenschaftliche Projekte im Textilbereich durchführen, sechs akkreditierten Prüflabors, der Abteilung Versuchsproduktion und einer unabhängigen Zertifizierungsstelle - TextilCERT.

MIRTEC S.A. (Griechenland)

Durch die Fusion dreier renommierter Technologiezentren in Griechenland entstand 2012 das Forschungs- und Technologiezentrum MIRTEC S.A. Hier bündeln sich langjährige Erfahrungen im Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien. MIRTEC S.A. entwickelt, erforscht, testet und zertifiziert metallische Werkstoffe, Keramik, feuerfeste Baustoffe, Textilien und textile Polymere. Als einzige griechische Zertifizierungsstelle mit eigenen hochspezialisierten Labors für Analysen und Materialprüfungen unterstützt MIRTEC S.A. seine Kunden aus der Industrie und Konsumgüterbranche. Das größte industrielle Forschungs- und Technologiezentrum in Griechenland bietet aber nicht nur Qualitätskontrolle und Zertifizierung von Produkten, sondern verhilft mittels integrierter Lösungen und intelligenter Managementsysteme den Unternehmen auch zu besseren Produkten, Leistungssteigerung in der Produktion und Erhöhung der Rentabilität. Selbstverständlich profitieren die Kunden vom Mehrwert der Dienstleistungen durch die Anwendung der kontinuierlich durchgeführten technologischen Forschung des Instituts MITEC S.A.

Nissenken Quality Evaluation Center (Japan)

Das Nissenken Quality Evaluation Center wurde 1948 gegründet und ist seit 2000 ein OEKO-TEX® Partnerinstitut. Mit rund 30 Labors und Prüfzentren in Japan, China, den ASEAN-Ländern und Südasien verfügt Nissenken über einen großen Kundenstamm. Die Dienstleistungen des Quality Evaluation Centers konzentrieren sich nicht nur auf die OEKO-TEX®-Zertifizierungen, sondern auch auf die Qualitätsprüfung von Stoffen/Kleidungsstücken, die Sicherheitsprüfung auf Schadstoffe, Warnkleidung usw. sowie die Inspektion der Lebensmittelhygiene. Die Prüfungen gelten für Zubehör und sonstige Waren usw., nicht nur für Textilwaren. Die Tests gelten für Textilien sowie für Accessoires und Kinderspielzeug. In Asien steht den Herstellern ein Team von qualifizierten Spezialisten entlang der gesamten textilen Kette zur Seite. Selbstverständlich verfügt das Nissenken Quality Evaluation Center über hochentwickelte Prüf- und Laboreinrichtungen, die die Rolle des Instituts als wertvoller Partner in der OEKO-TEX® Gemeinschaft unterstreichen.

ÖTI Institute for Ecology, Technology and Innovation (Österreich)

OETI ist ein international agierendes Prüfinstitut mit Sitz in Wien. Mit mehr als einem halben Jahrhundert Expertise (Gründungsjahr 1967) und exzellenter Marktkenntnis unterstützt es die Textilindustrie höchst erfolgreich. Es prüft und zertifiziert Textilien, persönliche Schutzausrüstungen und Materialien der Innenraumausstattung für Hersteller und Händler. Als Gründungsmitglied der OEKO-TEX® Gemeinschaft bietet es das gesamte OEKO-TEX® Produktportfolio.

Darüber hinaus führt das OETI eine Vielzahl von Prüfungen an textilen, elastischen und Laminat-Bodenbelägen durch. Im Bereich Innovation setzt es zusammen mit seinen Kunden neue Ideen für Produktentwicklungen und Testverfahren um. Zusätzlich zeichnet es Produkte, Dienstleistungen, Produktionsprozesse und Produktionsstätten mit dem „INSPECTED QUALITY“ Label aus. Es prüft und zertifiziert Innenraumluftqualität gemäß dem CLEANAIR Standard.

Das OETI ist eine akkreditierte Prüf- und Zertifizierungsstelle. Auf EU-Ebene ist es eine notifizierte Stelle. Mit seinen Spezialistenteams bietet es umfassenden Service und Sicherheit in den Bereichen Ökologie, Textiltechnik, Fußbodentechnik und Raumausstattung.

Gemeinsam mit der Schweizer Muttergesellschaft TESTEX AG verfügt das OETI über ein internationales Netzwerk an Standorten.

Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e. V. (Deutschland)

Seine Wurzeln hat das Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e. V. in der Schuhbranche. Die über 60 Jahre lange Erfahrung hat zu einer komplexen Wissensbasis der dort angewendeten Fertigungstechniken, Komponenten und eingesetzten Werkstoffe geführt. Die heutigen Forschungsaktivitäten des gemeinnützigen Instituts gehen weit über die Schuhindustrie hinaus und umfassen u. a. Orthopädietechnik, Biogas, Thermodruckhydrolyse und erneuerbare Energien.

Das Pfälzer Unternehmen hat sich damit zu einem modernen Dienstleistungs- und Forschungszentrum entwickelt, das weltweit operiert. Als akkreditierte und bei der EU notifizierte  Prüf- und Zertifizierungsstelle überprüft und zertifiziert das Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e. V. sowohl textile Gebrauchsgegenstände und persönliche Schutzausrüstungen als auch Umwelt-, Energie- und Qualitätsmanagement-Systeme seiner Auftraggeber. Vielfältige chemische, physikalische, biotechnologische und mikrobiologische Tests werden von den rund 100 hochqualifizierten Labortechnikern, Ingenieuren und Wissenschaftlern durchgeführt und auf die individuellen Anforderungen der Kunden verschiedenster Industriezweige abgestimmt.

RISE IVF AB (Schweden)

Das 1964 gegründete schwedische Forschungsinstitut RISE IVF AB hat sich zum Ziel gesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der schwedischen Industrie zu fördern, und begleitet dort die Einführung von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und zirkulären Geschäftsmodellen. RISE IVF AB gehört zu einem Dachverband mehrerer Forschungsinstitute in Schweden und unterstützt als unabhängiges, staatseigenes Institut mit 2.700 Mitarbeitern verschiedene Arten von Innovationsprozessen. Für die Fertigungsindustrie bietet das Institut fortschrittliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit an. Hier wird Know-how zu optimierten Produktionsmethoden, Werkstoffen und Prozessen vermittelt, um die Leistung von Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette entlang zu verbessern. Im Bereich der Textilien, Polymere und Keramiken unterstützt RISE Unternehmen mit mechanischen, chemischen, physikalischen, rheologischen und thermischen Prüfungen und Analysen. Akkreditierte Labore führen Textil-Tests und Zertifizierungen nach OEKO-TEX® Standards durch und gehören zu den größten in Europa.

Shirley® Technologies Limited (Vereinigtes Königreich)

Als hundertprozentige Tochtergesellschaft von BTTG Ltd. bietet das englische Institut Shirley® Technologies Limited weltweit Test- und Zertifizierungsdienstleistungen für die Bekleidungsindustrie an. Ein globales Netzwerk von Kunden in Asien, den USA und ganz Europa genießt den erstklassigen technischen Support, den Shirley® Technologies Limited aufgrund von über 90-jähriger Erfahrung bietet. Zu den Kunden gehören multinationale Garn-, Stoff- und Fertigwarenhersteller, Bekleidungshersteller, Einzelhändler, Konsumenten, Anwälte, die Polizei und verschiedene Prüforganisationen. Besonderen Wert legt das Institut auf eine enge Zusammenarbeit zwischen den Kunden und seinen hochqualifizierten Mitarbeitern. Das Institut bietet individuellen Service direkt vor Ort bei den Auftraggebern an. Dazu gehören auch maßgeschneiderte Seminare, in denen Experten ihre Erfahrungen weitergeben. Als Partnerinstitut von OEKO-TEX® zertifiziert Shirley® Produkte entlang der textilen Kette sowie Produktionsstätten. Das unabhängige Prüfinstitut Shirley® ist nach dem Qualitätsstandard für Prüflaboratorien EN ISO / IEC 17025 akkreditiert.

Testex AG, Swiss Textile Testing Institute (Schweiz)

Das Schweizer Institut TESTEX wurde 1846 als „Seidentrocknungsanstalt“ in Zürich gegründet. Noch heute befin-det sich das weltweit tätige und unabhängige Prüf- und Zertifizierungsinstitut, mit Schwerpunkt im Textilbereich, im Herzen von Zürich. Mittlerweile gehören 25 Niederlassungen und mehr als 250 Mitarbeiter zum Traditions-unternehmen, das für Swissness, Innovation und Nachhaltigkeit steht. Das Dienstleistungsangebot beinhaltet physikalische, chemische aber auch physiologische Prüfungen von textilen und ledernen Roh-, Zwischen- und Endprodukten. Die Prüfungen ermöglichen einen verlässlichen Konsumentenschutz, wodurch das Unternehmen so auch Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und Umwelt übernimmt. Kunden in Europa, Asien, Nord-amerika und Australien/Neuseeland schätzen die hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Professionalität des Schwei-zer Instituts, das seit 1993 Teil der OEKO-TEX® Gemeinschaft ist. Mit neusten Technologien und Laboreinrich-tungen garantiert die TESTEX AG einen schnellen, präzisen und individuellen Service auf höchstem Niveau.

VÚTCH-CHEMITEX, spol. s r.o. (Slowakei)

In der Slowakei ist die technische Spezialeinrichtung VÚTCH-CHEMITEX seit 48 Jahren erfolgreich in den Bereichen Forschung und Entwicklung tätig. Erforscht werden innovative Textilien für ein breites Anwendungsgebiet, technische Textilien für spezielle Anwendungen sowie Möglichkeiten der Veredelung und Oberflächenbehandlung von Textilien. Auch die Entwicklung von neuen Maschinen und textiltechnologische Ausrüstungen werden in die Forschungen des Instituts einbezogen. Das unabhängige Institut VÚTCH-CHEMITEX bietet Dienstleistungen und Produkte auf höchstem technischem und professionellem Niveau an. Die klassischen physikalischen und chemischen Prüfungen für Textilien, persönliche Schutzausrüstung und Spielzeug führt das unabhängige Institut ebenso fachkundig durch wie die Zertifizierung nach OEKO-TEX® Standards. Die hochmodernen Prüflaboratorien von VÚTCH-CHEMITEX sind gemäß EN ISO / IEC 17025 zertifiziert. Außerdem sind die hervorragenden unternehmerischen Aktivitäten des Instituts mit dem Qualitätsmanagement-Zertifikat STN EN 9001 ausgezeichnet.