OEKO-TEX® Richtlinien / Prüfkriterien

Die OEKO-TEX® Richtlinien beziehen sich auf bestimmte Kriterien, welche im MADE IN GREEN by OEKO-TEX® Standard definiert sind. Sie finden diese im Download-Bereich auf unserer Website.

Die Kriteren beschreiben, welche Produktbestandteile und Produktionsstätten zwei relevante OEKO-TEX® Zertifizierungen für die Vergabe des MADE IN GREEN by OEKO-TEX® Labels haben müssen.

Das erste Zertifizierungssystem ist der STANDARD 100 by OEKO-TEX®, der als Nachweis dafür gilt, dass das überprüfte Endprodukt auf mehr als 300 Schadstoffe getestet wurde.

Die zweite System ist STeP by OEKO-TEX®, eine Zertifizierung für nachhaltige Textilproduktion, welche bestehende Produktionsbedingungen im Hinblick auf den Einsatz umweltfreundlicher Technologien sowie sichere und sozial verantwortliche Arbeitsbedingungen analysiert und bewertet.

Anforderungen und Kriterien zur Vergabe des MADE IN GREEN Labels für Produkte, die der Verbraucher im Handel kaufen kann:

  • Jeder Einzelbestandteil, der fünf oder mehr Prozent am Gesamtgewicht des Endprodukts ausmacht, muss in einer STeP by OEKO-TEX® zertifizierten Betriebsstätte hergestellt sein. Mindestens 85 % des Gesamtgewichts eines Fertigartikels müssen aus STeP-zertifizierten Produktionsbetrieben stammen.
  • Als allgemeine Regel für die oben genannten Kriterien gilt, dass alle Konfektionsbetriebe und alle Produktionsstätten mit Nass- und chemischen Prozessen nach STeP by OEKO-TEX® zertifiziert sein müssen.
  • Das Produkt muss nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifiziert sein.

Anforderungen und Kriterien für Zwischenprodukte, die entlang der textilen Lieferkette verkauft werden:

  • Der Aussteller des Labels muss nach STeP by OEKO-TEX® zertifiziert sein und alle oben genannten Regeln erfüllen.

Nähere Informationen finden Sie im Kapitel "Kriterien" des MADE IN GREEN by OEKO-TEX® Standards.